BALDACHIN-WETTBEWERB



Dez 2018

Der skurrilste Baldachin

Wer kennt nicht folgendes Problem: wunderschöne Hängeleuchten als Wohnaccessoire - und dann die nicht so schönen Übergänge von der Lampe zur Decke. Schlussendlich werden die schräg hängenden oder gar nicht vorhandenen Baldachine zum ungewollten Blickfang.

Wir haben Lösungen entwickelt, damit die Leuchte das Highlight bleibt.

Im Zuge eines Wettbewerbes hatten wir euch gebeten, uns Bilder von euren „schönsten“ Baldachinen zu schicken. Wir waren unglaublich überrascht, wie viele tolle Bilder bei uns eingegangen sind. Dementsprechend schwer fiel uns dann auch dann das Auslosen der Gewinner. Schlussendlich einigte sich die Jury auf folgende Einsendungen als die drei Besten.

Platz 1 wurde für eine Einreichung verliehen, welche die gesamte Komplexität eines Deckenanschlusses sichtbar macht. Melanie Wiedelmann und ihr Deckenanschluss aus Bochum zeigen deutlich auf, dass eine fachgerechte Verkabelung, die statischen Anforderungen an die Abhängung und die erforderliche Leitungsführung nicht immer einfach unter einen Hut – oder einen Baldachin – zu bringen sind.

Die skurrile Situation, die aus dieser altgewohnten Problematik entsteht, wurde hier schonungslos und mit all ihren Details aufgezeigt und verdiente somit unsere höchste Anerkennung.

Platz 2 verliehen wir der besonderen Kreativität und dem lobenswerten Pragmatismus von Annette Moritz, ihres Zeichens Innenarchitektin. Über den gemeinsamen Deckenauslass wurde der alte Luster hier kurzerhand extern in Szene gesetzt. Dekoration und Funktion finden im Deckenanschluss wieder zusammen und zeigen die besondere Bedeutung dieses Details für die stimmungsvolle Beleuchtung.

Unser Platz 3 ging an Christine Wolf und den Klassiker unter den Deckenanschlüssen. Skurril und doch allgemein bekannt, zeigt diese Einreichung die eigenwillige Ästhetik eines Deckenanschlusses, der sich wohl immer wieder mit den Anforderungen des Alltags weiterentwickeln durfte.

In diesem Sinne möchten wir uns nochmals bei allen Teilnehmern recht herzlich bedanken. Wir freuen uns schon auf den nächsten Wettbewerb mit euch.

Mit herbstlichen Grüßen aus den österreichischen Bergen
Ihr Team von Georg Bechter Licht